Klarinette

 

… Aus dem Instrumentenlexikon: DIE KLARINETTE

„Die Klarinette gehört zur Familie der Holzblasinstrumente. Sie hat eine vorwiegend zylindrische Bohrung und wird mit einem Einfachrohrblatt zum Klingen gebracht. Der Name des Instrumentes (italienisch clarinetto) wird darauf zurückgeführt, dass sie im hohen Register ähnlich klingt wie die hohe Clarin-Trompete, deren Funktion sie im 18. Jahrhundert teilweise übernahm.“

Das mit 13 Musikerinnen und Musiker wohl größte Register unserer Musikkapelle ….

Unser Register nimmt in den ersten beiden Reihen Platz und ist mit 13 MusikerInnen, 6 Frauen und 7 Männern, das größte und ausgewogenste unserer Musikkapelle. Natürlich sind wir auch stolz darauf, dass aktuell 3 ausgebildete KapellmeisterInnen dem Klarinettenregister angehören, wobei Christian und Regina die Musikkapelle mit großem Engagement und erfrischendem Humor musikalisch leiten.

 

Aufgrund des großen Tonumfanges der B-Klarinette kann unser Instrument sehr vielfältig eingesetzt werden: in den tieferen Lagen, die von Stefan Kalchmair, Jürgen Neckar und Eva Schierl übernommen werden, klingt sie sehr mystisch und eher leise, weshalb sie hier manchmal vom Blech übertönt wird und man richtig „Schub“ geben muss (die Klarinettisten/innen mit den roten Köpfen). In den höheren Lagen ist die Klarinette immer besser hörbar und wird für schwierige Verzierungen, welche von Christian Kalchmair, Doris Kalchmair, Regina Greiner, Reinhard Widegger und Michael Zunghammer gemeistert werden, verwendet. Die Mittellage übernehmen Petra Angerer, Paolo Ferrara, Renate Gildinger und Sophie Graml. Besonders beeindruckend ist natürlich auch der Klang der Bassklarinette welche von Manfred Miesenberger intoniert wird.

Unser Registerleiter Reinhard hat die große Gruppe fest im Griff und lässt, wie man am Titelbild erkennen kann, alle an einem Strang ziehen.

Natürlich sind wir stolz auf die hohe Mitgliederzahl in unserem Register und freuen uns, auch um unsere Vormachtstellung in der „Musi“ zu sichern, über jeden weiteren Neuzugang.

Kommentare sind geschlossen.