Querflöte

 

… Aus dem Instrumentenlexikon: DIE QUERFLÖTE

„Die Querflöte zählt zu den Holzblasinstrumenten, weil das Material der Flöten früher aus Holz war. Heute sind sie jedoch meistens aus Metall. Der Ton wird erzeugt, indem der Luftstrom gegen die Kante des Mundlochs geblasen wird. Die Atemluft bringt dann die Luftsäule in der Flöte zum Schwingen. Mit den Fingern schließt und öffnet man die Klappen, wodurch verschiedene Töne erzeugt werden.

Die Querflöte ist eines der Instrumente mit dem größten Tonumfang: C1 – C4. Zur Familie der Querflöte gehört auch die Piccolo-Flöte. Sie ist halb so groß wie die Querflöte und klingt deshalb eine Oktave höher.“

 

1. Reihe – Beinfrei ….

unser Register besteht aus 8 Musikerinnen (Susanne Doleschal, Lisa Schachner, Stefanie Schachner, Magdalena Graml, Laura Kubicka, Johanna Mayrbäurl, Katrin Ohrfandl und Victoria Reisinger) und erfreut sich stetigen Zuwachs, weil es ein sehr beliebtes Instrument ist.

 

 

In der Musikkapelle sind wir leicht zu finden – unser Platz ist in der ersten Reihe. Vorteilhaft ist dabei für uns, dass wir von vorne alle Instrumente sehr gut hören können und freien Blick auf unsere beiden Kapellmeister haben (auch wenn wir das vor lauter Tratschen manchmal vergessen)!

Obwohl die Querflöte ein eher leises Instrument ist, gehen wir mit unseren zahlreichen Solis nicht unter, auch wenn wir dafür aus dem letzten (höchsten) Loch pfeifen müssen! Leider haben wir es bisher noch nicht geschafft, einen männlichen Nachwuchsmusiker für unseren Mädlshaufen zu begeistern, aber soviel ist sicher: jeder ist bei uns herzlich willkommen!

Denn obwohl unseren Kapellmeistern jede zusätzliche Flöte wegen der Stimmung Kopfzerbrechen bereitet, kommt bei uns nie schlechte Stimmung auf!

Kommentare sind geschlossen.